Ostern

Ostern im Schaufenster
Ostern

Wir haben unser Gartenschaufenster mit wenigen Handgriffen in ein Osterschaufenster verwandelt. Das Nest, die Eier, die Küken und der von V.D. Blokk gemalte Hase an der Fensterscheibe sind neu. Ach, und natürlich die Bücher. Da gibt es solche, die den Osterhasen und das Ostereiersuchen zeigen:

Ingeborg Meyer-Rey: Das Osternest, Kinderbuchverlag/Beltz, ab 2, 6,95€

Beatrix Potter: Ostern mit Peter Hase, Fischer Sauerländer, ab 4, 13,99€

Barbara Peters: Ostergeschichten, Esslinger, 8,95€

Max Bolliger: Stummel – Ein Hasenkind wird groß, Atlantis, ab 5, 16,95€

Christian Morgenstern: Ostermärchen, Annette Betz Verlag, ab 4, 9,95€

Graziela: Frohe Ostern! Ausmalbuch, Coppenrath, ab 3, 3,95€

Hermann-Josef Zoche: Katastrophen in Kleinzeisig, Katholisches Bibelwerk, ab 8, 9,95€

Die meisten unserer Osterbücher thematisieren aber die biblische Geschichte von Palmsonntag, Karwoche und Auferstehung (und heißen fast alle gleich, nämlich „Ostergeschichte“):

Jutta Bergmoser: Die Ostergeschichte, Coppenrath, ab 3, 14€

Katrin Hoffmann: Die Ostergeschichte, Coppenrath, ab 2, 8€

Anselm Grün: Die Ostergeschichte, Herder, ab 4, 12€

Renate Schupp: Die Ostergeschichte, Kaufmann, ab 4, 12,95€

Rolf Krenzer: Jesu Tod und Auferstehung, Lahn Verlag, 9,95€

Tanja Jeschke: Jesus lebt, Deutsche Bibelgesellschaft, ab 3, 12,95€

Marlene Fritsch: Wie Jesus nach Emmaus kam, Patmos, ab 3, 12,99€

Außerdem Hefte aus dem Don Bosco Verlag, ab 3, 1,80€

Österliche Innendekoration

Die vorösterliche Zeit ist eine prima Gelegenheit, auch unsere Kreuze aus Holz, Edelmetallen oder Speckstein mal mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Wir haben eine große Auswahl an Wandkreuzen, Ketten mit Kreuzen und Handschmeichlern.

Und auch Karten! Es gibt die Karten von HimmelimHerzen, vorne auf dem Bild zu sehen, denen auf der Rückseite die biblische Ostergeschichte aufgedruckt ist. Die anderen Karten sind hier nicht im Bild, aber Gruß- und Postkarten zu Ostern sind doch viel weniger vorhersehbar als Weihnachtskarten, wa?

Hier auf der Mittelinsel finden sich noch einige Geheimtipps zu Ostern:

Thomas Joussen und Peter Karliczek: Vom Hasen zum Himmel, adeo, 14€

Ein informatives Buch über Ostern, seine biblischen Hintergründe sowie sein Brauchtum, also Osterhase und Osterlamm, Ostereier und Abendmahl, Ostermärsche und Kreuz.

Hellmut Haug und Kees de Kort: Jesus ist auferstanden, Deutsche Bibelgesellschaft, 10€

Über die Neuauflage 2010 dieses Formats hatten wir uns im Bilderbuchladen sehr gefreut: fester Einband, quadratisches Format 20x20cm, einzelne Geschichten. Nun stellen wir erschreckend fest, dass die Neuauflage schon wieder vergriffen ist und kein Nachdruck geplant scheint. Schade! (Wir haben aber noch ein paar Exemplar da…)

Géraldine Elschner: Das Osterküken, Nord-Süd, ab 4, groß 15€ / klein 6€

Ehrlich gesagt, wusste ich vor Lektüre dieses Bilderbuchs nicht so genau, warum Ostern im Jahr wandert, statt wie Weihnachten ein festes Datum zu haben. Max, der Steinkauz erklärt es dem Huhn Hilda gut verständlich: Erst den Frühlingsanfang abwarten, dann den ersten Vollmond nach dem Frühlingsanfang abwarten, dann den nächsten Sonntag abwarten.

Und noch ein Werk von Géraldine Elschner, gemeinsam mit Fra Angelico: Die Ostergeschichte, Minedition, ab 3, 13,95€

Außerdem noch aus dem Verlag am Eschbach: das Geschenkheft „Frohe Ostern“ für 2,50€ und das (vergriffene) Büchlein „Das Glück ist rund“ für 4€

Und nun also Frohe Ostern!

(PS: Wir haben natürlich an den Feiertagen geschlossen, aber am Karsamstag ist der Bilderbuchladen von 10-14 Uhr geöffnet.)

Gartenschau

Schaufenster Front Garten
Ein Garten im Schaufenster

Den Frühlingsanfang haben wir schon hinter uns. Wusstet Ihr, dass Ostern immer am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond nach Frühlingsanfang ist? So was lernt man in Bilderbüchern. (Das Osterküken, Nord-Süd-Verlag)

Wir haben überlegt, ob wir im Schaufenster Erde aufschütten und Blümchen reinpflanzen und Samen säen. Aber wir wollen ja auch Bücher zeigen und die hätten beim Gießen wohl gelitten.

Am Samstag, den 30. März ist zum siebten Mal #indiebookday. Das ist der Tag zur Unterstützung unabhängiger, kleiner Verlage.

#indiebookday2019

Königin für eine Nacht von Leonora Leitl, Kunstanstifter Verlag, 20 €, ab 4

Der neugierige Garten von Peter Brown, Bohem Press, 13,95 €, ab 3

Grüner wird´s nicht von Kirsten Bradley, Kleine Gestalten, 14,90 €

Die Blume und der Baum von Gioconda Belli, Peter Hammer, 14,90 €

Grüne Wunder erleben von Anne-Maria Apelt, Adeo, 22 €

Der Nachtgärtner von Eric Fan, Jacoby Stuart, 14,95 €, ab 5

Auch wir sind ja unabhängig und klein und solidarisieren uns gerne mit denen, die mit Leidenschaft, Liebe zum Detail und kleinen Brötchen im Buchgeschäft mitmischen. Anfang des Jahres gab einer der größten Player der Buchbranche seine Insolvenz bekannt. Dieses Erdbeben betrifft uns nicht, weil wir kein KNV-Kunde sind, aber viele kleine Verlage und Buchhandlungen fürchten um ihr Weiterbestehen. Dass wir klein und unabhängig sind, merkt Ihr übrigens zum Beispiel daran, dass Ihr uns auf den großen Plattformen nicht finden werdet. Wir sparen uns die jeweiligen Mitgliedsbeiträge, weil sie für uns eben nicht nur Peanuts sind und weil wir zuversichtlich sind, als Kiezbuchhandlung auch ohne diese Webpräsenz eine Daseinsberechtigung und eine Überlebenschance zu haben.

Garten Garten Garten

Jetzt noch die anderen Titel, aus den größeren Verlagen:

Matisse und sein Garten von Samantha Fridman, Diogenes, 20 €, ab 5

Linnéa im Garten des Malers von Christina Björk und Lena Anderson, cbj, 12,99 €, ab 8

Paddington wird Gärtner von Michael Bond, Knesebeck, 14 €, ab 4

Ein gutes Jahr von Leo Lionni, Beltz, 9,95 €, ab 4

Das Samenkorn von Joachim Ringelnatz und Sebastian Braun, Nord-Süd, 7,95 €, ab 2

Im Garten, Stickerbuch, Usborne Verlag, 5,95 €, ab 3

Mein kleiner Garten, Katrin Wiehle, Beltz, 8,95 €, ab 2

Der Grüffelo-Naturführer Frühling, Axel Scheffler und Julia Donaldson, Beltz, 5,95 €, ab 4

Im Garten, Anika Dürffler, Loewe, 9.95 €, ab 2

Das Garten Kritzelbuch, BLV Verlag, 4,99 €

Der dunkle Garten von Tana French, Scherz, 16,99 €

Die Rose in Annas Garten von Rainer Haak, Adeo, 14 €

Gute Laune Block, Magdalenen Verlag, 4,95 €

Und wer hat gemerkt, dass ein aufgeschlagenes Buch im Schaufenster steht und auf zwei Bildern zwei unterschiedliche Seiten zeigt? Wir blättern jeden Tag eine Seite weiter:

Und dann ist Frühling! von Julie Fogliano, Fischer Sauerländer, 14,99 €, ab 4

Oma und Opa

Bilderbuchladen OmaOpa
Oma-Opa-Liebe im Schaufenster mit Sonnenschein

Als wir über die Gestaltung des Schaufensters nachdachten und die Cover der Bücher zum Thema durchsahen, freuten wir uns, dass Omas und Opas nicht mehr klischeehaft durchweg mit grauen Haaren/Glatze/Dutt und Strickzeug/Pfeife dargestellt werden.

Hier kommen also wieder unsere Schaufensterstars:

Opa Bilderbuch Kinderbuch Schaufenster
Wieder ein Kunstwerk von V.D. Blokk

Einer unserer Lieblingsbilderbuchmacher, Benji Davies, hat mit „Opas Insel“ und „Nick und der Sommer mit Oma“ (erscheint auf deutsch am 11.04.19) zwei farbenprächtige und charakterstarke Werke geschaffen. „Opas Insel“ haben wir auch auf portugiesisch und englisch da, „Grandma Bird“ auch. (Aladin Verlag, ab 4 Jahren, 14,95 €)

Ein weiteres Bilderbuch aus unserem fremdsprachigen Regal ist das italienische „Mio Nonno„, schon ab 2 1/2 Jahren geeignet.

Opa müffelt, Oma schnarcht“ von Jochen Till, Tulipan Verlag, 10 €, ist ein lustiges Selbstleserbuch für Kinder ab 7 Jahren, in dem Lutz seine Großeltern mütterlicherseits im Grunde erst kennenlernt, weil er mit seinen Eltern einige Jahre im Ausland gelebt hat. Lutz ist hingerissen von seinem Rock´n´Roll-Opa und seiner Künstler-Oma.

Dann wären da noch „Heute holt mich Oma ab“ von Cecilia Torudd, Klett Kinderbuch, ab 4 Jahren, 10 € , das Eintragbuch „Opa, erzähl mal“ (exemplarisch für diverse Eintragbücher, in denen Oma und Opa Fragen zu ihrer Biographie gestellt werden, die für ihre Enkel festgehalten werden können; dieses hier ist vergriffen) und „Der kleine Bär und sein Opa„, ein Bilderbuch ab 3 Jahren aus dem Brunnen Verlag für 13 €

Schaufenster Oma Opa

Rolf Zuckowski hat ein lustiges Lied über Oma und Opa geschrieben und gleich die ganze CD danach benannt: „Oma liebt Opapa„, Universal Music, 11,99 €. Und bei Gerth Medien erscheint die Reihe von Bärbel Löffel-Schröder um das Kindergartenkind Emmi, hier als Hörspiel „Emmi und der Oma-Opa-Tag“ vertreten.

Fast genauso alt wie der Bilderbuchladen ist die erste Geschichte von Gudrun Mebs rund um Frieder und seine Oma, inzwischen gibt es fünf Bände, der letzte erschien 2018 und heißt „Super, schreit der Frieder, und die Oma kichert wieder„, alle bei Fischer Sauerländer erschienen und ab 5 Jahren.

OMAOPA find ich gut“ ist das neuste Werk von Katharina Großmann-Hensel, die schon Liebeserklärungen in Bilderbuchform an Mama und Papa geschaffen hat, und enthält wieder unendlich viele kleine Witzigkeiten für Eltern und ihre Kinder ab 4 Jahren, Annette Betz Verlag, 14,95 €.

Matti und der Großvater“ ist das einzige Buch über den Abschied und das Sterben, das wir ins Schaufenster aufgenommen haben. Die Zeichnungen von Quint Buchholz und der Text von Roberto Piumini erzählen von den Erinnerungen, die Matti an seinen Großvater hat. (Carl Hanser, ab 6 Jahren, 16,90 €)

Der 2017 verstorbene Peter Härtling hat auch zwei Lesebücher mit Oma und Opa im Titel geschrieben: „Oma“ ab 8 Jahren für 5,95 € und „Hallo Opa – Liebe Mirjam“ ab 13 Jahren für 12,95 €, beide im Beltz Verlag erschienen.

Mein Opa, der Mond und ich“ ist ein Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren aus dem Berliner Schaltzeit Verlag für 14,90 €. „Kleiner Strubbel – Oma Bonbon“ aus der Strubbel-Reihe vom Berliner Kindercomicverlag Reprodukt wird ab 3 Jahren empfohlen und kostet 10 €.

Als Oma immer kleiner wurde“ von Inka Pabst und Mehrdad Zaeri, Tulipan Verlag, 18 €, und „Als Oma seltsam wurde“ von Ulf Nilsson und Eva Eriksson, Minimax vom Beltz Verlag für 6,50 €, thematisieren die Veränderungen, die das Alter mit sich bringt – schwächer und vergesslicher werden.

Endlich wieder Oma-Tag“ ist das Pendant zu „Der kleine Bär und sein Opa“ aus dem Brunnen Verlag. „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ hält, was der Titel verspricht, und behandelt ein wohl sehr weit verbreitetes Phänomen… (von Marc-Uwe Kling, Carlsen Verlag, ab 6 Jahren, 12 €).

Von Willi Fährmann stammen die beiden Werke „Als Oma noch mit Kohlen heizte“ und „Als Oma das Papier noch bügelte„, erlebte Geschichten aus einer vergangenen Welt. Butzon&Bercker Verlag, je 12,95 €

Oma Opa Bilderbuch Mittelinsel
Die Mittelinsel

Die neue Identität mit den neuen Namen Oma und Opa begleiten und beglückwünschen die Büchlein „Zum Glück gibt´s Enkelkinder“ und „Herzlichen Glückwunsch zum Enkelkind„.

Meine Omi, die Wörter und ich“ von Nikola Huppertz und Elsa Klever, Tulipan Verlag, ab 4 Jahren, 15 €, behandelt das Großwerden des Enkelkindes und das Kleinerwerden der Oma.

Rosa und Oma“ (Lena Anderson, Aladin Verlag, ab 2 Jahren, 6,95 €) und „Hektor und Omamascha – Der Gemüsetag“ (Annette Roeder und Yayo Kawamura, Boje Verlag, ab 4 Jahren, 13 €, vergriffen) stellen zwei patente Damen vor, die mit ihren Enkelkindern gerne und ideenreich Zeit verbringen.

Und dann haben wir da noch, hochaktuell in Berlin: „Oma, die Miethaie und ich“ von Tanya Lieske, Beltz Verlag, ab 8 Jahren, 6,95 €, und von der berühmten Conni gibt es auch was zum Thema: „Conni besucht Oma und Opa„, Lesemaus im Carlsen Verlag, ab 3 Jahren, 3,99 €.

Wie schön, dass so viele tolle Bücher die Beziehung von Großeltern und Enkelkindern feiern!

Bücher über´s Kochen und Essen

Mit Blumen vom Blumenstand in der Fürbringerstraße und Malerei von V.D.Blokk.

Unsere Schaufensterstars:

Zwergenstübchen Lieblings-Kochrezepte, Kaufmann Verlag, 10 €

Der dicke fette Pfannkuchen, Coppenrath, 8,95 €

Entdecke was dir schmeckt, Beltz, 17,95 €

Küchenzauber mit Merlin und Igor, Urachhaus, 15 €

Zwergenstübchen Kochen für Freunde, Kaufmann, 9,95 €

Die kleine Raupe Nimmersatt, Gerstenberg, 10,50 € und Fingerpuppenbuch 7,95€

Kat Menschik: Essen essen, Galiani, 18 €

Das große Wimmel-Kochbuch, Gerstenberg, 19,95 €

Die linke Hälfte des Schaufensters.

Ich will Nudeln, Moritz Verlag, 12,95 €

Zwergenstübchen Nudelzauber, Kaufmann, 9,95 €

Was schmeckt dir, Lieselotte?, Fischer Sauerländer, 7,99 €

Hektor und Omamascha Der Gemüsetag, Boje, 13 €

Hier ist noch Platz für dich, Thienemann-Esslinger, 7,95 €

Apfelkuchen und Baklava, Boje, 13 €

Fremdsprachige Bücher: Hebräisch und Französisch

Was schmeckt wem? und Was kann das sein?, Minedition, 9,95 €

Auf unserer Mittelinsel im Laden wird auch geschmaust.
Und das Thema Tischgebete.

Märchen im Schaufenster

Märchen im Schaufenster Januar 2019

Wir beginnen das neue Jahr märchenhaft.

Märchen sind alt, altbekannt, beliebt und voller wundersamer Wendungen und Endungen. Das kann man ja vielleicht fast alles auch über den Bilderbuchladen sagen. Jedenfalls neigt sich das erste Jahr unserer Unabhängigkeit dem Ende zu und wir beginnen, Bilanz zu ziehen. Es war ein gutes Jahr, das uns zuversichtlich und froh ins nächste gehen lässt.

Dazu schreibe ich im Februar mal mehr.

Heute noch ein paar Worte und Bildern zu unseren Schaufensterbüchern:

Dicke Märchenbücher
Märchenvorlesebücher

Es gibt solch einen reichen Schatz an alten märchenhaften Geschichten. Von den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm, von Hans Christian Andersen, von Astrid Lindgren, aus 1001 Nacht, aus allen Kulturen.

Und es gibt sie in den ursprünglichen, heute rätselhaft klingenden Sprachen, aber auch in Zusammenfassungen, Nacherzählungen und mit vielen Bildern, zum Beispiel im Pixi-Format.

Brettspiel Ravensburger
Sagaland

In meinem Geburtsjahr war „Sagaland“ das Spiel des Jahres. Mir dauerte das Spiel als Kind immer etwas zu lang, ich finde diese kleine Version mit weniger Bäumen also eine prima Lösung.

Mittelinsel Märchen
Rotkäppchen

Auf unserer Mittelinsel im Laden haben wir unsere Rotkäppchenvariationen zusammengestellt. Leporello, Scherenschnitt, Pixi, unterschiedliche Illustrationen.

Ob wir als die Verantwortung tragende Erwachsene den Kindern Märchenbücher zumuten wollen, lässt sich mit den Büchern in der Hand leichter überlegen. Manche sparen an den verstörenden Stellen mit Worten und Bildern, andere finden Umschreibungen oder Umdeutungen. Wir laden herzlich ein, die Bücher unter die Lupe zu nehmen und diese jahrhundertealten Schätze neu zu entdecken!

Was bleibt, ist das Wunder

Dass dieser Satz mit weißem Stift von V. D. Blokk auf die Scheibe geschrieben steht, kann man auf dem Foto leider nicht erkennen. Wir sind angekommen in der Jahreszeit des Weihnachtswunders. Hier will ich von unseren in jeder Hinsicht wundervollen Schätzen aus dem Schaufenster erzählen. 

„Stern über Bethlehem“ von Britta Teckentrup, Ars Edition, 10€, ab 1

Eine unserer Lieblingsillustratorinnen hat die Weihnachtsgeschichte wunderschön für die Allerkleinsten zum Buch gemacht. Ist es nicht schön, wie glücklich und unbekümmert der Josef aussieht?

„Das größte Geschenk der Welt“ von Dorothée de Monfreid, Reprodukt, 14€, ab 2

Die Hundebande von Dorothée de Monfreid freut sich in ihrem 4. Buch auf Weihnachten. Vor dem Einschlafen erzählen sich die Freunde, was sie sich zu Weihnachten wünschen. Vom Verlag, Reprodukt, habe ich den Slogan gehört: „Comics für die Kleinsten“. 

„Das Weihnachtskind“ gefällt auf den ersten Blick immer allen. Und dann stößt man auf dieses Bild: 

„Das Weihnachtskind“ von Rose Lagercrantz und Jutta Bauer, Moritz-Verlag, 13,95€, ab 6

Das ist die Erklärung dafür, dass der Verlag das Buch erst ab 6 Jahren empfiehlt. Dass Grausamkeit in den biblischen Geschichten immer wieder eine Rolle spielt, traut sich dieses Buch auszudrücken. 

Auf Instagram habe ich in den letzten Tagen Fotos von Nikolaus-Büchern gepostet. Dazu entspann sich ein Austausch darüber, wie der Nikolaus dargestellt werden sollte, wie ein echter Nikolaus aussieht und dass es kulturelle Unterschiede gibt. „Wach auf, Siebenschläfer, Sankt Nikolaus ist da“ aus dem schweizerischen Nord-Süd-Verlag war dafür der Auslöser. 

„Wach auf, Siebenschläfer, Sankt Nikolaus ist da“ von Eleonore Schmid, Nord-Süd-Verlag, 15€

Und auf der Suche nach einem Buch, in dem das Christkind die Geschenke bringt, habe ich nur dieses hier in unserem Regal gefunden – und leider ist es schon vergriffen:

„Das Weihnachts-ABC“ von James Krüss und Günther Jakobs, Gabriel-Verlag, 12,99€, ab 3, vergriffen

Wir wünschen allen eine gemütliche und gesegnete Advents- und Weihnachtszeit – und wir freuen uns, wenn wir Ihnen und Euch das noch auf dem persönlichen Weg sagen können, weil wir uns vielleicht hier sehen…

Schaufenster im November 2018

Bilderbuchladen November 2018

Im November gedenken die Menschen in verschiedenen Kulturen ihrer Verstorbenen. Den Auftakt macht am Vorabend Halloween und dann folgen im November viele Gedenktage für Verstorbene – Allerheiligen, Dias de los Muertos, Volkstrauertag, Ewigkeitssonntag… Vielleicht sind wir in diesen graueren und kälteren Tagen alle etwas trauriger und vermissen die gestorbenen Menschen besonders.

Im Bilder-Buch-Laden haben sich einige Bilderbücher zum Thema Sterben, Tod und Trauer angesammelt. Außerdem findet Ihr bei uns schöne Trostbücher für Erwachsene, die meisten mit christlichem Inhalt. Unter den Trauerkarten finden sich auch solche ohne konfessionelle Bezüge.

 

Roddy Doyle und Freya Blackwood: Ganz die Mutter, Carl-Auer Verlag 2014 9783849700294, 19,95 €

Einige Bilderbücher wollen wir hier kurz vorstellen, zum Beispiel „Ganz die Mutter“ vom Carl-Auer-Verlag: ein therapeutisches Bilderbuch über ein Mädchen, das seine früh verstorbene Mutter vermisst und darunter leidet, dass sie nur wenige Erinnerungen an sie hat.

 

 

Judith Koppens und Eline van Lindenhuizen: Fisch schwimmt nicht mehr, Patmos-Verlag 2014, 9783843605168, 12,99 €

 

„Fisch schwimmt nicht mehr“ ist unsere Empfehlung für die Jüngsten, die nach dem Tod fragen oder ihn erfahren. Die Geschichte von der Katze, die um ihren Fisch trauert, bietet genug Distanz und streift dabei alle wichtigen Aspekte.

 

 

Fang Suzhen und Sonja Danowski: Oma trinkt im Himmel Tee, Nord-Süd-Verlag 2015, 9783314102752, 19,99 €

 

 

Die meisten Bilderbücher zu diesem Thema behandeln den Abschied von Großeltern. „Oma trinkt im Himmel Tee“ überzeugt durch die schöne Illustration und die feinfühlige Geschichte, in der der kleine Xiao Le nicht nur selbst seine Oma vermisst, sondern auch die Trauer seiner Mutter spürt.

 

Ayse Bosse und Andreas Klammt: Weil du mir so fehlst, Carlsen-Verlag 2016, 9783551518767, 14,99 €

 

 

„Weil du mir so fehlst“ ist zugleich Bilderbuch und Album zum konkreten Vermissen und Erinnern an einen verstorbenen Menschen. Außerdem ist ein Download für einen Song dabei, denn manchmal hilft Musik sehr beim Traurigsein.

 

 

 

 

 

Wir wünschen den Traurigen unter Euch Trost und Zeit.

Und natürlich gute Bücher – solche, in denen Ihr Euch wiederfindet, aber vielleicht auch welche, die Euch ablenken.