Oma und Opa

Bilderbuchladen OmaOpa
Oma-Opa-Liebe im Schaufenster mit Sonnenschein

Als wir über die Gestaltung des Schaufensters nachdachten und die Cover der Bücher zum Thema durchsahen, freuten wir uns, dass Omas und Opas nicht mehr klischeehaft durchweg mit grauen Haaren/Glatze/Dutt und Strickzeug/Pfeife dargestellt werden.

Hier kommen also wieder unsere Schaufensterstars:

Opa Bilderbuch Kinderbuch Schaufenster
Wieder ein Kunstwerk von V.D. Blokk

Einer unserer Lieblingsbilderbuchmacher, Benji Davies, hat mit „Opas Insel“ und „Nick und der Sommer mit Oma“ (erscheint auf deutsch am 11.04.19) zwei farbenprächtige und charakterstarke Werke geschaffen. „Opas Insel“ haben wir auch auf portugiesisch und englisch da, „Grandma Bird“ auch. (Aladin Verlag, ab 4 Jahren, 14,95 €)

Ein weiteres Bilderbuch aus unserem fremdsprachigen Regal ist das italienische „Mio Nonno„, schon ab 2 1/2 Jahren geeignet.

Opa müffelt, Oma schnarcht“ von Jochen Till, Tulipan Verlag, 10 €, ist ein lustiges Selbstleserbuch für Kinder ab 7 Jahren, in dem Lutz seine Großeltern mütterlicherseits im Grunde erst kennenlernt, weil er mit seinen Eltern einige Jahre im Ausland gelebt hat. Lutz ist hingerissen von seinem Rock´n´Roll-Opa und seiner Künstler-Oma.

Dann wären da noch „Heute holt mich Oma ab“ von Cecilia Torudd, Klett Kinderbuch, ab 4 Jahren, 10 € , das Eintragbuch „Opa, erzähl mal“ (exemplarisch für diverse Eintragbücher, in denen Oma und Opa Fragen zu ihrer Biographie gestellt werden, die für ihre Enkel festgehalten werden können; dieses hier ist vergriffen) und „Der kleine Bär und sein Opa„, ein Bilderbuch ab 3 Jahren aus dem Brunnen Verlag für 13 €

Schaufenster Oma Opa

Rolf Zuckowski hat ein lustiges Lied über Oma und Opa geschrieben und gleich die ganze CD danach benannt: „Oma liebt Opapa„, Universal Music, 11,99 €. Und bei Gerth Medien erscheint die Reihe von Bärbel Löffel-Schröder um das Kindergartenkind Emmi, hier als Hörspiel „Emmi und der Oma-Opa-Tag“ vertreten.

Fast genauso alt wie der Bilderbuchladen ist die erste Geschichte von Gudrun Mebs rund um Frieder und seine Oma, inzwischen gibt es fünf Bände, der letzte erschien 2018 und heißt „Super, schreit der Frieder, und die Oma kichert wieder„, alle bei Fischer Sauerländer erschienen und ab 5 Jahren.

OMAOPA find ich gut“ ist das neuste Werk von Katharina Großmann-Hensel, die schon Liebeserklärungen in Bilderbuchform an Mama und Papa geschaffen hat, und enthält wieder unendlich viele kleine Witzigkeiten für Eltern und ihre Kinder ab 4 Jahren, Annette Betz Verlag, 14,95 €.

Matti und der Großvater“ ist das einzige Buch über den Abschied und das Sterben, das wir ins Schaufenster aufgenommen haben. Die Zeichnungen von Quint Buchholz und der Text von Roberto Piumini erzählen von den Erinnerungen, die Matti an seinen Großvater hat. (Carl Hanser, ab 6 Jahren, 16,90 €)

Der 2017 verstorbene Peter Härtling hat auch zwei Lesebücher mit Oma und Opa im Titel geschrieben: „Oma“ ab 8 Jahren für 5,95 € und „Hallo Opa – Liebe Mirjam“ ab 13 Jahren für 12,95 €, beide im Beltz Verlag erschienen.

Mein Opa, der Mond und ich“ ist ein Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren aus dem Berliner Schaltzeit Verlag für 14,90 €. „Kleiner Strubbel – Oma Bonbon“ aus der Strubbel-Reihe vom Berliner Kindercomicverlag Reprodukt wird ab 3 Jahren empfohlen und kostet 10 €.

Als Oma immer kleiner wurde“ von Inka Pabst und Mehrdad Zaeri, Tulipan Verlag, 18 €, und „Als Oma seltsam wurde“ von Ulf Nilsson und Eva Eriksson, Minimax vom Beltz Verlag für 6,50 €, thematisieren die Veränderungen, die das Alter mit sich bringt – schwächer und vergesslicher werden.

Endlich wieder Oma-Tag“ ist das Pendant zu „Der kleine Bär und sein Opa“ aus dem Brunnen Verlag. „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ hält, was der Titel verspricht, und behandelt ein wohl sehr weit verbreitetes Phänomen… (von Marc-Uwe Kling, Carlsen Verlag, ab 6 Jahren, 12 €).

Von Willi Fährmann stammen die beiden Werke „Als Oma noch mit Kohlen heizte“ und „Als Oma das Papier noch bügelte„, erlebte Geschichten aus einer vergangenen Welt. Butzon&Bercker Verlag, je 12,95 €

Oma Opa Bilderbuch Mittelinsel
Die Mittelinsel

Die neue Identität mit den neuen Namen Oma und Opa begleiten und beglückwünschen die Büchlein „Zum Glück gibt´s Enkelkinder“ und „Herzlichen Glückwunsch zum Enkelkind„.

Meine Omi, die Wörter und ich“ von Nikola Huppertz und Elsa Klever, Tulipan Verlag, ab 4 Jahren, 15 €, behandelt das Großwerden des Enkelkindes und das Kleinerwerden der Oma.

Rosa und Oma“ (Lena Anderson, Aladin Verlag, ab 2 Jahren, 6,95 €) und „Hektor und Omamascha – Der Gemüsetag“ (Annette Roeder und Yayo Kawamura, Boje Verlag, ab 4 Jahren, 13 €, vergriffen) stellen zwei patente Damen vor, die mit ihren Enkelkindern gerne und ideenreich Zeit verbringen.

Und dann haben wir da noch, hochaktuell in Berlin: „Oma, die Miethaie und ich“ von Tanya Lieske, Beltz Verlag, ab 8 Jahren, 6,95 €, und von der berühmten Conni gibt es auch was zum Thema: „Conni besucht Oma und Opa„, Lesemaus im Carlsen Verlag, ab 3 Jahren, 3,99 €.

Wie schön, dass so viele tolle Bücher die Beziehung von Großeltern und Enkelkindern feiern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.